Close
https://earebel-knitkit.com/earebel-strickset

Testbericht: earebel-Kopfhörer aus „Die Höhle der Löwen“

Ich war bisher noch nie ein großer Fan von „Die Höhle der Löwen“. Daher habe ich auch nicht mitbekommen, dass es etwas Neues im großen Strickuniversum gibt. Die Gründer von earebel haben sich etwas ,für mich unfassbar praktisches, einfallen lassen: Gestrickte Mützen mit integrierten Kopfhörern. Man kann sie entweder als Komplett-Set kaufen oder aber die nur die Kopfhörer sowie die passende Wolle. So kann man sich die Mütze direkt selbst stricken. Meine Mama hat in ihrem Geschäft auch ein paar socher Kits stehen, sodass ich mir zu Weihnachten auch eine aussuchen durfte. Ich gehe prinzipiell im Winter niemals ohne Mütze aus dem Haus und bin auch immer mit Musik auf den Ohren unterwegs. Man könnte mich also nahezu als das „perfekte“ Testobjekt bezeichnen. Ich habe die Kopfhörer auf folgende Funktionen die letzten paar Wochen getestet: Klang, Funktion& Bedienung Bequemlichkeit und Optik.

Funktionen & Bedienung:

Die Bedienung der Kopfhörer wird in dem kleinen Beipackzettel erklärt. Auf diesem finden sich übrigens auch verschiedene Strick- und Häkelanleitungen. Aber eigentlich braucht man es nicht unbedingt, denn wenn man ein bisschen rumprobiert, ist die Bedienung nahezu selbsterklärend. Es ist schnell zu lernen, sodass die einfache Bedienung die Kopfhörer ebenfalls auszeichnet. Das ein Mikrofon in den Kopfhörern eingebaut ist, hat mich am Anfang regelrecht überrascht. Denn ich konnte mir nicht vorstellen, dass es wirklich funktioniert.

Klang:

Der Klang der Kopfhörer ist sehr klar. Man muss die Lautstärke niemals voll aufdrehen, selbst dann nicht wenn man an einer großen Baustelle vorbeiläuft. Das Telefonieren mit den Kopfhöhren ist dank Bluetooth mit der direkten Verbindung zum Smartphone ganz einfach möglich. Allerdings werden die Hintergrundgeräusche kaum gefiltert. Man hat wirklich Probleme den Anderen zu verstehen bzw. von der Person am anderen Ende der Leitung gehört zu werden. Dies kann allerdings auch ein Vorteil sein, da man so von seiner Umgebung immer noch genug mitbekommt, um auf etwaige Ereignisse beispielsweise im Straßenverkehr aufmerksam zu werden.

Bequemlichkeit:

Bei normalen Kopfhöhrer, wie z.B. den klassischen iPhone-Kopfhörern, habe ich nach einiger Zeit immer Schmerzen. Auch normale In-Ear-Kopfhöhrer schmerzen nach kurzer Zeit und fallen mir, meist relativ schnell, aus den Ohren. Daher bin ich schon vor einiger Zeit auf große „Schalen“-Kopfhöhrer umgestiegen. Die sind aber nicht immer so super praktisch. Man spürt bei den earbel-Kopfhöhrern kein Drücken an den Ohren, welches ein absoluter Pluspunkt für mich ist. Dazu kommt, dass man trotzdem warme Ohren und gleichzeitig ein stylisches Accessoire hat. Ein weiterer Pluspunkt ist die Tatsache, dass man kein gesondertes Kabel hat, welches die Kopfhörer mit dem Smartphone oder Mp3-Player verbinden. So kann man das Handy sicher in der Handtasche, im Rucksack oder in der Jackentasche verstauen.

Optik & Vielfalt:

Sowohl die Optik der Mütze auch als die Vielfalt der Dinge in die man die earebel-Kopfhörer einsetzen kann ist nahezu unendlich. Dies resultiert daraus, dass man die Mützen individuell gestalten kann und nach oben hin keine Grenzen gesetzt sind. Meine derzeitige Mütze wird also nicht alleine bleiben und bestimmt noch ein paar Geschwisterchen im Form von weiteren Mützen und Stirnbändern bekommen.

 

Earebel Kopfhörer im Test

Fazit der earbel-Kopfhöhrer:

Mir gefällt die Idee, gestrickte Mützen mit den integrierten earebel-Kopfhörern zu verbinden, sehr gut. Die Vielfalt, die einem als kreativer Stricker ermöglicht wird, ist nahezu unendlich. Dazu kommt, dass der Klang der earebel-Kopfhörer wirklich wahnsinnig gut ist und die Bedienung unfassbar einfach. Telefonieren möchte ich jedoch nicht unbedingt, wenn ich mit den Kopfhörer unterwegs bin, da man sein „Gegenüber“ doch mehr anbrüllt, um dann doch nur die Hälfte zu verstehen. Da greife ich dann doch lieber auf das „analoge“ Telefonieren zurück. Nichts desto trotz bleiben die earebel Kopfhörer ein stylisches, funktionales Accessoire, welches nicht nur gut aussieht sondern auch eine sinnvolle Funktion besitzt.

 

Zu Erwerben sind die earebel-Kopfhörer als fertiges Paket mit bereits gestrickten Mütze beispielsweise bei Karstadt. Passende Stricksets zum Selber stricken findet ihr übrigens hier (in Kooperation mit schachenmayr) oder in manch einem lokalen Wollgeschäft, wie z.B. dem nadel-spiel.

 

2 thoughts on “Testbericht: earebel-Kopfhörer aus „Die Höhle der Löwen“

  1. Liebe Ilka,
    super Testbericht – schön, dass dir die Kopfhörer-Mütze so gut gefällt! Ich glaube, ich muss mir für den nächste Winter auch unbedingt eine stricken 🙂
    Viele Grüße
    Sabine

    1. Liebe Sabine,
      ich bin gänzlich begeistert. Für nächsten Winter kommt definitiv noch ein Stirnband hinzu 😉 Die Sammlung kann man ja wirklich beliebig ausbauen 🙂

      Viele Grüße,
      Ilka

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *